MISEREOR-Magazin "frings."

Die "frings." informiert Sie zweimal im Jahr über die Themen, die MISEREOR am Herzen liegen. Jetzt kostenlos bestellen!

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein Mensch in Deutschland verbraucht jeden Tag rund 120 Liter Wasser. Er putzt morgens seine Zähne, nimmt eine Dusche, zieht saubere Kleidung an und genießt ein gesundes Frühstück mit sauberen Tellern. Schon jetzt hat er mehr sauberes Wasser verbraucht, als Mensch in vielen Regionen Afrikas für den ganzen Tag zur Verfügung haben.

Zwei Drittel der Weltbevölkerung leben heute in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wasserknappheit betroffen sind. 2,4 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu guten sanitären Verhältnissen. Kein Wasser aber bedeutet kein Essen, kein Wasser bedeutet Konflikt und Krieg, kein Wasser bedeutet Flucht. Kein Wasser bedeutet Minderung von Lebensqualität und steht im Zusammenhang mit Krankheiten.

Wo die Not besonders groß ist, greift oftmals der Handel mit Wasser um sich. Wasser rückt immer mehr in den Fokus internationaler Unternehmen. Die Tendenz, diese knappe Ressource zu privatisieren, nimmt zu. In seiner Enzyklika "Laudato si" formuliert Papst Franziskus klar: „Der Zugang zu sicherem Trinkwasser ist ein grundlegendes, fundamentales und allgemeines Menschrecht.“

Wir unterstützen diese Ansicht. In der neuen Ausgabe von "frings" kommen die Menschen zu Wort, für die der Zugang zu Wasser zum täglichen Kampf ums Überleben gehört.

Korrektur der Redaktion

 


Magazin bestellen

MISEREOR-Magazin "frings." 1-2018

Publikation

Wasser satt - Kampf um eine knappe Ressource: Zwei Drittel der Weltbevölkerung leben heute in...

Mehr Informationen

Das Magazin abonnieren

Möchten Sie mit MISEREOR in Verbindung bleiben und zweimal im Jahr unsere neusten Reportagen und Berichte lesen? Teilen Sie uns dafür Ihre Postanschrift mit und Sie bekommen das MISEREOR-Magazin zweimal im Jahr kostenfrei zugeschickt. Haben Sie dazu Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

Haben Sie Fragen?


Ausgewählte Beiträge aus der aktuellen Ausgabe

Bolivien: Harte Nüsse
Blog

Bolivien: Harte Nüsse

Die Tacanas im Norden Boliviens leben im und vom Regenwald – indem sie ihn nachhaltig nutzen, etwa durch das Sammeln von Paranüssen. Doch Pläne der Regierung zur Öl- und...

Mehr

Im Trüben fischen
Blog

Im Trüben fischen

Wandertour in Schweden: Als wir am zweiten Tag kein Wasser mehr hatten, ging ich bei der Rast an einem See ans Ufer, tauchte die Flasche unter und setzte sie an. Einfach so....

Mehr

Kapstadt: Bis zum letzten Tropfen
Blog

Kapstadt: Bis zum letzten Tropfen

Kapstadt droht als erster Metropole weltweit das Wasser auszugehen. Die Folgen wären besonders in den Armenvierteln enorm. Dort droht die Dürre schon jetzt die Kultur des...

Mehr


Weitere Ausgaben bestellen

MISEREOR-Magazin "frings." 1-2017

Publikation

"Gutes Essen für alle!" lautet das Thema der aktuellen Ausgabe des MISEREOR-Magazins "frings." Es...

Mehr Informationen

MISEREOR-Magazin "frings." 2-2016

Publikation

„Gute Ideen oder die Kunst, aus wenig etwas zu machen“, heißt das Thema der aktuellen Ausgabe des...

Mehr Informationen

MISEREOR-Magazin "frings." 1-2016

Publikation

Aus dem Inhalt:

    Auch in diesem Heft beschäftigen wir uns ausführlich mit dem Thema, das Menschen in...

    Mehr Informationen

    MISEREOR Magazin "Mut zu Taten" 2-2015

    Publikation

    Indigene am Amazonas, Flüchtlinge in Deutschland und Heuschrecken auf der Gabel: Das...

    Mehr Informationen

    MISEREOR Magazin "Mut zu Taten" 1-2015

    Publikation

    Wir haben Familien auf den Philippinen besucht, die unmittelbar von den Auswirkungen des...

    Mehr Informationen

    MISEREOR Magazin "Mut zu Taten" 2014

    Publikation

    Von den kleinen, oft mühsamen, aber mutigen Schritten hin zu neuen Lebensstilen berichten die...

    Mehr Informationen
    Das Produkt wird zum Bestellkorb hinzugefügt.
     

    Flüchtlingsarbeit – den Weg bereiten aus Angst und Not

    60 Millionen Menschen sind heute auf der Flucht. Mehr als jemals zuvor. Jeder einzelne dieser Flüchtlinge hat einen ganz persönlichen Weg hinter sich.

    Lesen Sie mehr im Dossier Flüchtlinge

    Klima. Wir sind die Generation X

    Klimawandel und Armut sind menschgemacht und eng miteinander verknüpft. Deshalb engagiert sich MISEREOR im Kampf gegen Erderwärmung und Armut gleichermaßen.

    Lesen Sie mehr im Dossier Klimawandel

    Gutes Essen für alle?

    Obwohl weltweit genug Lebensmittel produziert werden, gehören Hunger und Unterernährung immer noch zum Leben von Milliarden Menschen.

    Lesen Sie mehr im Dossier Hunger